Im Sog der „Plandemie“: Verschwörungsglaube und Esoterik in der Corona-Krise

Veranstaltungsplakat zu Verschwörungsglaube und Esoterik in der Corona-Krise22. Februar 2022 | 19.30 Uhr | Gemeindehaus Christi-Himmelfahrtskirche Freising | Martin-Luther-Straße 10, Freising

Die Evangelische Kirchengemeinde Freising hat im Februar Dr. Matthias Pöhlmann, Kirchenrat und den Beauftragten für Sekten- und Weltanschauungsfragen der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern zu Gast. 

Seit Beginn der Corona-Pandemie verbreiten sich viele Verschwörungserzählungen. Die Querdenker-Bewegung artikuliert lautstark ihren Protest gegenüber den staatlichen Hygienemaßnahmen. Rechte Esoteriker intensivieren ihre querfrontstrategische Vernetzungsarbeit. Mit der Tat von Idar-Oberstein, bei der ein Corona-Leugner einen 20jährigen Studenten erschoss, zeigt sich eine neue brutale Dimension verschwörungsideologischer Radikalisierung. Der Vortrag versucht eine (Zwischen-)Bilanz: Wie stark sind Verschwörungsmythen in unserer Gesellschaft verbreitet? Was hat sich verändert? Worin bestehen die langfristigen Herausforderungen für Kirche, Gesellschaft und Demokratie?

Referent: Dr. Matthias Pöhlmann, Kirchenrat und Beauftragter für Sekten- und Weltanschauungsfragen der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern. Lehrbeauftragter für Religionswissenschaft und Religionsgeschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Zahlreiche Veröffentlichungen zu Religions- und Weltanschauungsfragen. Neueste Publikation: „Rechte Esoterik. Wenn sich alternatives Denken und Extremismus gefährlich vermischen“, Herder Verlag, Freiburg/Br. 2021 (www.rechte-esoterik.de).

Unkostenbeitrag: 3,- €, ermäßigt 1,50 €. Bitte beachten Sie die am 22. Februar geltenden Hygieneregeln (zur Zeit 2G, Einlasskontrolle!).

Anmeldung bis zum 20.02.2022 erforderlich über freising-evangelisch.de oder telefonisch unter 08161-537570 (Mo und Di 9-12 Uhr, Do 16-19 Uhr).