Geschichte

Die Gründung des Dekanats:
"Das Dekanat Freising - ein junges Dekanat in Oberbayern"

„Der Landeskirchenrat der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern hat in seiner Sitzung vom 7./8. April 1997 beschossen, einen Dekanatsbezirk Freising mit Sitz in Freising zu bilden. Der Landessynodalausschuss hat in seiner Sitzung vom 9./10. Mai 1997 der Neuerrichtung des Dekanatsbezirks Freising zugestimmt.“
Mit diesen Worten beginnt ein Schreiben des Landeskirchenrates der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern vom 1. August 1997 an die Kirchengemeinden des künftigen Dekanats Freising.

Welche Erwägungen spielten bei dem Entschluss, das neue Dekanat Freising zu gründen, eine Rolle?   weiterlesen

 

 

 Falls es Sie interessiert, können Sie hier mehr erfahren über die Geschichte der Protestanten in Freising und Umgebung:

Protestanten unterm Krummstab  

„Von unseren Bürgern können wir bekräftigen, dass jene gehorsam sind und allen sowohl geistlichen als weltlichen Vorschriften und Mandaten ohne jedes Zögern Folge leisten: Groß sind Menge und Zulauf an Festtagen beim Hören der Messe und Zusammenkünften in den Pfarrkirchen, vor allem im St. Georg; nicht geringer die Bereitschaft zum Besuch der Prozessionen (…) Zweimal in der Fastenzeit beichten sie die Sünden ihrem Pfarrer und nehmen das allerheiligste Sakrament unter einer Gestalt sowie die einzelnen Pfarrer die Zettel der Kommunikanten nach Ende der Fastenzeit dem Generalvikar oder in die Kanzlei geben lassen, sodass es nichts gibt, worüber wir uns von dieser Seite her beklagen können.  weiterlesen