Verwaltung und Verantwortung: Dekanatssynode 2016

Von positivem Geist durchdrungen war die Eröffnung der diesjährigen Dekanatssynode in Gemeindezentrum der Auferstehungskirche in Altenerding. Angeregt durch den Tagesimpuls von Dr. Nadja Thiel konnten sich die Mitglieder der Freisinger Dekanatssynode sowohl auf den geschäftlichen als auch den thematischen Teil freuen, sollte doch auch in Unerwartetem eine Gabe, ein Geschenk möglich sein.

So berichtete Dekan Hauer auch über eine erfreulich steigende Zahl an ehrenamtlich tätigen Dekanatsmitgliedern, wenn auch die Kirchenmitgliederzahlen insgesamt trendgemäß stagnieren. Als gut gestartetes Gemeinschaftprojekt erweist sich der neu gegründete Verwaltungsverbund der Dekanate Freising, Landshut und Ingolstadt. Dekan Hauer und beide Amtskollegen wollen mit diesem Zusammenschluss Synergien nutzen und in den Punkten Bau-und Liegenschaftsverwaltung, baufachliche Betreuung, IT und Kindertagesstätten die hilfreiche Zusammenarbeit weiter ausbauen.

Für das Lutherjahr 2017 hat das Dekanat bereits einige Veranstaltungen geplant, unter anderem wird im Januar 2017 Landesbischof und EKD Ratsvorsitzender Heinrich Bedford-Strohm sowie im Februar der Windsbacher Knabenchor unser Dekanat besuchen. Mit Mittelalterspiel, einer illuminierten Reformationsnacht, einem Talk mit Prof. Wenz der Hochschule für Philosophie/ München und dem Zeitansage-Gottesdienst stehen bereits jetzt weitere Highlights im Dekanatsbezirk Freising für das Festjahr fest.

Dekan Stefan ReimersFür einen gänzlich neuen Impuls sorgte Dekan Stefan Reimers des evangelischen Dekanatsbezirkes Fürstenfeldbruck. Unter dem Titel "Kirche ohne Volk- wo sind unsere Mitglieder hin?" beschäftigte er sich mit den Ergebnissen der Kirchlichen Mitgliedschaftsuntersuchung V der EKD. Seine Schlüsse, Empfehlungen und nicht zuletzt deren Umsetzung im Dekanat Fürstenfeldbruck präsentierte er den Freisinger Synodalen sowohl mitreißend und herausfordernd. Er forderte unter anderem neue Sicht- und Handlungsweisen in der Ansprache mit den "distanzierten" evangelischen Kirchenmitgliedern. Von Gottesdienstgestaltung bis Internetpräsenz fächerte er ein breites Spektrum neuer Aktionsfelder auf, die zum Teil bewusst provokant interpretiert werden wollten. Damit bot er den Synodalen genügend Diskussionsstoff in kleinen wie auch im großen Forum. Lesen Sie den vollständigen Vortrag von Dekan Reimers auf unserer Ansprachen, Predigten und Kanzelreden-Seite.

Bilder der Synode finden Sie auch in unserer Bildergalerie.